Verliebt, verlobt, verheiratet. Eine Geschichte der Ehe seit der Romantik
Verliebt, verlobt, verheiratet. Eine Geschichte der Ehe seit der Romantik

Verliebt, verlobt, verheiratet. Eine Geschichte der Ehe seit der Romantik

Hat die Ehe noch eine Zukunft? Angesichts der wachsenden Popularität nichtehelicher Lebensgemeinschaften vor allem in Europa scheint Skepsis angebracht. Monika Wienfort verfolgt die Geschichte der Ehe als Rechtsinstitut und Lebensform seit dem Aufkommen der Liebesehe im späten 18. Jahrhundert. Es geht um staatliche Ehepolitik und den Wandel des Rechts; Ehepaare als Eltern, das allmählich abnehmende Lebensrisiko der Mutterschaft, die steigende Berufstätigkeit von Müttern und die sich verändernden Erziehungsvorstellungen.
- Autorin: Dt. Neuzeithistorikerin, ehem. Gastprofessorin an der Technischen Universität Berlin, heute wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität in Berlin.

Monika Wienfort
C.H. Beck
zurück